Förderdatenbank der DSEE

Mikroprojektförderung von Resonanzboden/ House of Resources Magdeburg

in Trägerschaft der .lkj) Landesvereinigung kulturelle Kinder- und Jugendbildung Sachsen-Anhalt e.V.

Auch in diesem Jahr unterstützt Resonanzboden // House of Resources Magdeburg wieder Vereine, Initiativen und ehrenamtlich tätige Akteurinnen und Akteure bei Maßnahmen zur Integrationsförderung im Bereich Bildung und Kultur.

Im Angebot sind vielfältige Finanzierungs- und Unterstützungsmöglichkeiten. Diese sind anlassbezogen, bedarfsgerecht und der bürokratische Aufwand wird möglichst klein gehalten.

Bespiele für Unterstützung sind: Mietzuschüsse und die Bereitstellung von Räumlichkeiten, die Übernahme von Referierendenkosten, Kosten, die für die Umsetzung von digitalen und analogen Angeboten, sonstige Sachmittel, die Finanzierung von Aktivitäten mit Geflüchteten, Bildungsarbeit, Maßnahmen gegen Diskriminierungen und vieles mehr.

Zielgruppen/Bedingungen

Das House of Resources Magdeburg fördert Menschen mit Einwanderungsgeschichte, Migrantinnenselbstorganisationen (MSO) und Engagierte in diesem Bereich.

Komplimentärfinanzierungen
sind möglich, soweit sie nicht aus Mitteln des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) stammen (z.B. Landesmittel; EU-Mittel; Spenden; Einnahmen; Stiftungen etc.).

Eigenmittel
Der Eigenmittelanteil muss 10% der Gesamtkosten betragen. Dieser Anteil kann durch bare oder unbare Eigenmittel eingebracht werden.

Hinweise zur Antragstellung/Bewerbung

Wie viel kann gefördert werden?

Im Rahmen der Förderung von Mikroprojekten können pro Antrag bewilligt werden:

  • bis zu 1.500 Euro 

(Antragstellung ist laufend im Kalenderjahr möglich, die Anträge müssen spätestens 4 Wochen vor Projektbeginn per Mail und/oder postalisch eingehen, Entscheidung durch Resonanzboden-Jury)

  • 1.500 bis maximal 3.000 Euro bei min. 2 aktiven Kooperationspartnern

(Antragstellung bis 15. des Monats und spätestens bis 4 Wochen vor Projektbeginn, Entscheidung durch unabhängige Jury)


  • Voraussetzung für die Antragsstellung ist die Teilnahme an einer Antragsberatung
  • Projektpartner- und partnerinnen, die bereits eine Mikroprojektförderung über Resonanzboden erhalten haben, müssen nicht mehr an einer Antragsberatung teilnehmen.
  • Gerne steht euch das Team unterstützend zur Seite und ist wie immer auf innovative Projekte gespannt.

Weitere Informationen