Förderdatenbank der DSEE

5.000 Euro Zusatzgewinn der Umweltlotterie GENAU für Umwelt- und Naturschutzprojekte

Die Umweltlotterie GENAU sieht neben den Individualgewinnen jede Woche einen Zusatzgewinn in Höhe von 5.000 Euro für ein Umwelt- und Naturschutzprojekt vor. Dieses Projekt wird von den Teilnehmern von GENAU ausgewählt. Wollen Sie für Ihr Projekt die Chance auf den Zusatzgewinn von 5.000 Euro nutzen? Um zugelassen zu werden, müssen die nachfolgenden Anforderungen erfüllt sein:

Zielgruppen/Bedingungen

Das Projekt: 

  • hat einen Umweltbezug, d. h., es dient der Erhaltung und/oder Wiederherstellung der Umwelt (Boden, Wasser, Luft) und Natur (Pflanzen und Tiere). Die thematische Bandbreite ist weit gesteckt, sodass es z. B. um das Pflanzen von Bäumen, um die Pflege eines Schulgartens, um das Anlegen oder Sanieren eines Teiches, um die Anschaffung von Arbeitsmaterialien für die Landschaftspflege (z. B. von Streuobstwiesen), um das Ankaufen und Pflegen eines aus Artenschutzsicht wertvollen Stück Landes, um den Schutz von bedrohten Arten oder um die Entsiegelung einer Fläche, um Regenwasser zu versickern, gehen kann;
  • liegt in Hessen;
  • beginnt innerhalb von 12 Monaten ab Zustellung des Gewinns oder wird innerhalb von 12 Monaten ab Zustellung des Gewinns weitergeführt;
  • kann im Gewinnfall durch den Zusatzgewinn i. H. v. 5.000 Euro auch realisiert werden. Realisierung meint die Umsetzung eines Projektes oder die Umsetzung von Einzelmaßnahmen eines größeren Projektes (im Folgenden: Projekt) in Höhe von ca. 5.000 Euro. Sofern die Projektkosten 5.000 Euro übersteigen, muss die projektverantwortliche Person sicherstellen können, dass der den Betrag von 5.000 Euro übersteigende Anteil mit anderen Mitteln finanziert werden kann, und hierüber auf Anforderung einen Nachweis erbringen;
  • darf zum Zeitpunkt des Gewinns noch nicht abgeschlossen sein. Sollte Ihr angegebenes Projekt also zwischenzeitlich anderweitig umgesetzt worden sein, ist uns dies umgehend mitzuteilen, da Ihr Projekt dann nicht mehr die Teilnahmevoraussetzungen erfüllt;
  • darf nicht mehrfach eingereicht sein;
  • verstößt nicht gegen gesetzliche und/oder behördliche Vorschriften.

Der bzw. die Projektverantwortliche:

  • ist eine natürliche oder juristische Person. Als Projektträger kommen auch z. B. Schulen, Kindergärten, Vereine, Interessengemeinschaften, Kommunen oder Jugendorganisationen infrage.
  • für jedes Projekt muss eine projektverantwortliche Person genannt werden. Diese muss befugt sein, das vorliegende Projekt einzureichen. Projekte, die eine natürliche Person betreffen, dürfen nur von dieser selbst, oder mit einer entsprechenden Zustimmung eingereicht werden. Projekte von Vereinen oder sonstigen Interessenverbänden etc. bedürfen einer entsprechenden Zustimmung des jeweiligen Vertretungsorgans (zum Beispiel Vorstand).

Hinweise zur Antragstellung/Bewerbung

Bitte füllen Sie den Fragebogen vollständig und wahrheitsgemäß aus. Nachdem Sie das Onlineformular ausgefüllt und abgeschickt haben, erhalten Sie ein PDF.

Dieses PDF unterschreiben Sie als Projektverantwortlicher und schicken es mit dem Betreff „Projekteinreichung - Projektname“ an umweltprojektrat@genau-lotto.de.

Alternativ können Sie das ausgefüllte Formular auch ausdrucken, unterschreiben und auf postalischem Weg schicken.

An:
LOTTO Hessen
z. Hd. Umweltprojektrat
Rosenstraße 5-9
65189 Wiesbaden

Ihre Angaben werden durch einen Umweltprojektrat geprüft und bei Erfüllen der Anforderungen auf die Liste der für den Zusatzgewinn der Umweltlotterie GENAU in Frage kommenden Natur- und Umweltprojekte gesetzt. Die Anzahl der teilnehmenden und/oder zur Auswahl stehenden Umweltprojekte ist auf 30 Projekte je Landkreis/kreisfreier Stadt begrenzt. Hilfestellungen zum Ausfüllen des Projektformulars erhalten Sie unter:
umweltprojekte@umwelt.hessen.de

Weitere Informationen